Die Kinesiologie kann bei Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen angewandt werden.
Sinnvoll und unterstützend zur Steigerung des Lernpotentials, Förderung und Erhaltung der Gesundheit und beim Umsetzen von Lebenszielen. 

Mögliche Anwendungsgebiete

.

Emotionale, psychische Blockaden

 

-  Erschöpfungszustände
   (z.B. Burnout Syndrom)

-  Stimmungsschwankungen

-  Beziehungsprobleme
   (z.B. Schwierigkeiten mit
   Partner, Familienmitglieder,
   Vorgesetzte....)

-  Müdigkeit,  
   Schlafstörungen

-  Depressionen

- wiederkehrende, belastende
  Situationen/
  Verhaltensweisen im     
  privaten, beruflichen,
  schulischen oder sportlichen
  Bereich
 

Strukturelle, körperliche Beschwerden


-  Schmerzen

-  Sturz-­ & Schleudertrauma
   Sportverletzungen

-  psychosomatische   
   Beschwerden

-  Allergien
   (z.B. Heuschnupfen)

-  Akute und chronische
   Beschwerden der Organe
   (Verdauungsapparat,
   Herz- und Kreislauf,  
   Atemprobleme etc.)

-  Hormonelle Störungen
   (Menstruations-
   beschwerden,
   Menopause,
   Fertilitätsprobleme)

-  Stoffwechselprobleme
   (Gewichtsprobleme,
   Diabetes)

Mentale, geistige Themen



-  Lern-­ und Leistungs-
   schwächen

-  Konzentrationsschwächen

-  Dyskalkulie, Dyslexie

-  Hyperaktivität

-  Prüfungsangst und andere
   Ängste (Phobien,
   Lampenfieber)