R.E.S.E.T.®

Rafferty Energie System zur Entlastung des TMG (Kiefergelenks)

R.E.S.E.T.® 

Balancierter Kiefer = Balancierter Körper

Es handelt sich hier um ein einfaches und sanftes System, das die Kiefermuskeln entspannt und das Kiefergelenk balanciert.

Anwendung

Durch sanfte, gezielte Berührungen an Kiefer und Schädel werden die Kiefermuskeln entspannt und somit das Kiefergelenk ausbalanciert.

Spannung wird los gelassen 

Hauptauslöser einer verspannten Kiefermuskulatur ist Stress. Es kann Alltagsstress sein, ausgelöst durch die Anforderungen von Beruf und Familie. Doch auch sonstige psychische oder emotionale Belastung speichert sich in diesem Bereich ab. Es gibt schliesslich viele Situationen im Leben, wo man einfach die Zähne zusammen beisst.

Ebenso manifestieren sich die Folgen von Unfällen, Stürzen und Verletzungen in der Kiefermuskulatur und es kommt zu chronischen Verspannungen. 

Die Kiefermuskeln halten Spannung und Stress fest. Es ist bekannt, dass dies Lernen, Haltung und Verdauung negativ beeinflusst sowie chronischen Schmerz erzeugen kann.

Spannung und Stress werden los gelassen, wenn die Kiefermuskeln entspannt sind.

Beeinflusst den ganzen Körper

Empirisches Testen zeigt, dass durch das Behandeln dieser Muskelgruppen über 90% der Muskeln im restlichen Körper entspannt werden. Natürliche Harmonie sowie Wohlbefinden kann sich im Körper wieder einfinden.

Einsatzgebiet

  • Kopfschmerz oder Migräne
  • Stressbewältigung
  • Chronisches Erschöpfungssyndrom
  • Bewegungseinschränkung im Halsbereich
  • Dumpfer, unterschwelliger Schmerz im Nacken- und Schulterbereich
  • Immer wiederkehrende Nebenhöhlenschmerzen
  • Zähneknirschen
  • Zahnspangen Probleme/Schmerzen
  • Begleiten von Zahnstellungskorrekturen 
  • Lernprobleme bei Schülern und Studenten
  • Tinnitus
  • Rückenproblemen
  • Reizblase
  • Nach einem langen Zahnarztbesuch

Behandlung

Für eine R.E.S.E.T® Balance wird die Behandlung je nach Beschwerdebild und Verlauf festgelegt.

Wichtig: Die ersten 2 Sitzungen sollen 

innerhalb von 10 Tagen durchgeführt werden, um eine möglichst grosse Entwicklung anzustossen. 

 

Diese Behandlung unterstützt den Genesungs-/Entwicklungsprozess, ersetzt jedoch nicht den Arztbesuch.